StartNewsBürgergeldBürgergeld Statistik: Aktuelle Zahlen und Fakten

Bürgergeld Statistik: Aktuelle Zahlen und Fakten

Wer bekommt Bürgergeld in Deutschland und wie sieht die Verteilung nach Personengruppen aus?

Deutschland hat mit Beginn des Jahres 2023 das Hartz IV-System durch das Bürgergeld ersetzt. Diese Neuerung soll den Bürgern mehr finanzielle Mittel zur Verfügung stellen, die Verwaltung vereinfachen und die Integration in den Arbeitsmarkt fördern. Für das Jahr 2024 ist bereits eine Erhöhung des Bürgergeldes angekündigt.

Statistische Betrachtung des Bürgergeldbezugs

Laut der Bundesagentur für Arbeit erhielten im Juni 2023 etwa 5,5 Millionen Menschen in Deutschland Bürgergeld. Dies entspricht rund 6,5% der Bevölkerung. Gegenüber dem Vorjahr, als noch das alte Hartz IV-System galt, ist die Zahl der Empfänger um 3% gestiegen, was einem Zuwachs von nahezu 160.000 Menschen gleichkommt.

Regionale Verteilung

Die Verteilung der Bürgergeldempfänger auf die alten und neuen Bundesländer gestaltet sich wie folgt:

  • In Westdeutschland: 77% der Empfänger
  • In Ostdeutschland: 23% der Empfänger

Diese Zahlen deuten darauf hin, dass es keine große Disparität zwischen den Regionen gibt.

Nationalitäten der Empfänger

Unter den Empfängern des Bürgergeldes sind 52,7% deutsche Staatsangehörige. Die verbleibenden 47,3% setzen sich aus Nicht-Deutschen zusammen. Die größten Gruppen unter den ausländischen Bürgergeldempfängern kommen aus:

  • Ukraine: 703.933 Personen
  • Syrien: 501.806 Personen
  • Türkei: 198.666 Personen
  • Afghanistan: 182.672 Personen
  • Irak: 114.964 Personen

Insbesondere die Zahl der ukrainischen Bürgergeldempfänger ist aufgrund des Krieges in ihrem Heimatland stark angestiegen.

Demografische Merkmale der Bürgergeldempfänger

Altersstruktur

Von den Empfängern des Bürgergeldes sind fast die Hälfte, nämlich 47,7%, unter 30 Jahre alt.

Geschlechterverteilung

Die Verteilung nach Geschlecht unter den Bürgergeldempfängern zeigt folgendes Bild:

  • Frauen: 51,1%
  • Männer: 48,9%

Diese Verteilung entspricht in etwa der Geschlechterverteilung innerhalb der Gesamtbevölkerung Deutschlands.

Mehr Zahlen: Bundesagentur für Arbeit

Weiterlesen

Aktuell